Titel

 
Samoczyn
 

Brief aus Samoczyn vom 11.3.1871 an Samuel Breslauer, Fleischgeschäft, Berlin


Herrn S. Breslauer Berlin
Samorczyn 10/3 71
Hierdurch möchte ich Sie ersuchen, mir gefälligst mit umgehender Post 2 Pfd Räucherwurst 2 Pfd Dampfwurst und eine geräuch. Gänsebrust zu dem möglichst billigsten Preis zu senden, den Betrag wollen Sie für Postvorschuß entnehmen. Ich wollte Sie bitten, die Sachen so abzuschicken, daß Sie spätestens Montag früh hier eintreffen, da ich zu der Zeit solches gebrauche. In dieser Erwartung zeichnent.
Unterschrift


Soweit der Originaltext des Briefes mit allen Fehlern. Erstaunlich ist, daß dieser Brief in Samoczyn in Pommern, in der Nähe von Posen, jetzt Poznan, am Samstag, dem 11.3.1871 zur Post gegeben wurde. Er kam in Berlin am 12.3.71 1-2 1/2 Nm. (Eingangsstempel auf der Rückseite) an, also am Sonntagnachmittag. Am Montagmorgen sollte die Wurst per Nachnahmesendung in Pommern sein? War das 1871 möglich?



 
 
Karte
 

Postkarte aus Cassel 21.10.1872 nach Oschersleben


Herrn G. Spierling Oschersleben 21/10.72
Ich bitte mir einige 100 Ctr dicken, neuen englischen reinen Waizen zu offerieren & zwar wollen Sie Ihre Offerte gefl morgenfrüh zur Post geben, damit ich sie Morgen Abend hier habe. Muster bitte mögl mitzusenden. Unterschrift


Soweit der Originaltext der Postkarte mit allen Schreibfehlern. Auch hier erstaunen die Fristen, die in dem Schreiben gesetzt werden. Oschersleben liegt bei Magdeburg, also nicht neben Kassel.

Karte

 
 
Tabaksteuer
 

Brief aus Ulm 14.11.1871 nach Dietmannsried


Der Brief hat auf der Rückseite einen Eingangsstempel Dietmannsried 15.11.


Der Text dieses Briefes hat in den vergangenen 140 Jahren nicht an Aktualität verloren. Bitte lesen Sie selbst. Schon damals gab es also "Mogelpackungen" und "Preisabsprachen".

Brief

 
 
Brief
 

Brief aus Ulm 19.9.1870 nach Dietmannsried


Der Brief ist an den gleichen Empfänger gerichtet wie der obere. Er hat auf der Rückseite einen Eingangsstempel Dietmannsried 20.9.



Brief